Kyocera spendet Preisgeld für kranke Kinder

5. November 2018

Kyoto / Neuss - Das Wohl kleiner Patienten im Lukaskrankenhaus Neuss liegt Kyocera am Herzen. Mit einer Spende von 2.500€ unterstützt die Neusser Niederlassung des japanischen Technologiekonzerns die Arbeit des Fördervereins Aktion Luftballon. Dieser setzt sich für eine verbesserte Ausstattung der Klinik für Kinder und Jugendliche im Lukaskrankenhaus ein.


Scheck-Übergabe im Lukaskrankenhaus (v.l. Thomas Böhm, Daniela Faust-Rogausch, Rafael Schröer, Prof. Guido Engelmann, Dr. Adarsh Sagar und Hiroki Maekawa

Bei der Spende handelt es sich um das Preisgeld, mit dem Kyocera bereits zum dritten Mal im Rahmen der ASML Supplier Quality Awards 2018 an der Spitze von 4.800 weltweiten Zulieferern ausgezeichnet wurde. Ebenfalls zum dritten Mal widmet Kyocera in Neuss dieses Geld der Aktion Luftballon.

Die Scheck-Übergabe erfolgte bei einem Besuch im Lukaskrankenhaus durch Rafael Schröer, Dr. Adarsh Sagar, Hiroki Maekawa und Daniela Faust-Rogausch von Kyocera. „Wir freuen uns über das Engagement des quasi Nachbarn in Neuss und die tolle Unterstützung.“, so Thomas Böhm als Geschäftsführer der Aktion Luftballon und Prof. Guido Engelmann, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche.

Für weitere Informationen zu KYOCERA: www.kyocera.de 

Redaktionsmaterial



Pressekontakt

Daniela Faust
Manager Corporate Communications
E-Mail: daniela.faust@kyocera.de

Kontakt für Produktinformationen

Scroll to top